IG BCE BWS - Website und PIM-System

Mit Pimcore die IG BCE BWS für den digitalen Vertrieb ihres Seminarangebots aufstellen

Die Story

Die IG BCE BWS (BWS) betreut Betriebsräte, Jugend- und Auszubildendenvertreterinnen und Schwerbehindertenvertreterinnen bei ihrer Fort- und Weiterbildung. Als einziger Anbieter in Deutschland, kann sie mit der IG BCE als Mutter auf Gewerkschafts-Know-How zurückgreifen.

Als branchenführender Anbieter steht sie vor der besonderen Herausforderung, einer schmalen Zielgruppe die eigenen Dienstleistungen verständlich und übersichtlich zu präsentieren.

Mit Pimcore wird der Weg bereitet, das umfangreiche Angebot aus dem ERP in eine selbstverwaltete und selbstständig gepflegte Website zu übertragen, zu präsentieren und einfach zu buchen.

desktop_frontend_backend

Die Herausforderung: Das komplexe Angebot abbilden und das ERP System per Schnittstelle anbinden

Die Anforderungen:

  • ERP "Navision" mithilfe einer bidirektionalen Schnittstelle mit Pimcore verknüpfen, um mehrfach täglich Seminar-, Referenten-, Standort- und Buchungsdaten zu synchronisieren
  • Product Information Management (PIM) als Single Source of Truth aller seminarbezogenen Daten etablieren
  • Mit Content Management System (CMS) die autarke Pflege des Contents für den Kunden ermöglichen
  • Data Asset Management (DAM) als Quelle für Media-Daten und Dokumente etablieren
  • Mit eCommerce Framework effizienten Buchungsprozess für alle Buyer Personas ermöglichen

Die Herausforderungen lagen besonders in der Abstimmung und Anbindung der neuen Schnittstelle zwischen dem technischen Dienstleister der BWS und Pimcore. Jedes Jahr werden fast 2.000 Seminarangebote erstellt, verwaltet und über das laufende Jahr akzeptiert. Das erfordert mehrfach täglich Im- und Exports über die Schnittstelle, ohne unveränderte Daten zu überschreiben.

Außerdem muss das PIM zwei Aufgaben erfüllen: Zum Einen das automatisierte Sammeln und Sortieren der erhaltenen Daten aus der Schnittstelle in die schreibgeschützten Felder der Datenobjekte. Zum Anderen die manuelle Ergänzung aller Daten, welche nicht in Navision enthalten sind ohne importierte Daten zu beeinträchtigen.

bws_pimcore
Tools

PIM
DAM
DXP / CMS
eCommerce

Departments

UX / UI
Anforderungsmanagement
Projekt Management
Development

Framework

Pimcore

Die Lösung: Mit bidirektionaler Schnittstelle und Pimcore alle Buyer Personas abholen

Heute wird die Schnittstelle zwischen Navision und Pimcore 3x täglich synchronisiert.
Es werden nur Daten ausgetauscht, die neu oder überarbeitet sind und Imports in Pimcore werden dokumentiert, um neue oder aktualisierte Datenobjekte schnell ausfindig zu machen.

Das PIM erfüllt seine Aufgaben und ermöglicht es den definierten Rollen das Bearbeiten und Veröffentlichen von Datenobjekten, ohne dabei die importierten read-only Felder zu beeinträchtigen. So ensteht ein Ablagesystem für fast 2.000 Seminar- und Fortbildungsangebote im Jahr und etabliert das PIM als Single Source of Truth aller Seminar-, Referenten-, und Standortdaten.

Die Buchung stellt sich aufgrund der 3 verschiedenen Buyer-Personas komplex dar. Um alle gleichermaßen zufrieden zu stellen, wird allgemein zwischen Teilnehmern und Ansprechpartner unterschieden. So werden Personen, die ausschließlich für sich selbst und solche, die für sich sowie für Andere buchen als Teilnehmer zusammengefasst. Ansprechpartner widerum buchen ausschließlich für dritte Personen und werden nicht mehr nach ihrer Position im Unternehmen unterschieden.
Nun bildet der Buchungsprozess alle möglichen Kombinationen von buchenden Personen ab und ist dabei nicht länger als eine durchschnittliche Content-Seite. Sich automatisierende und klappbare Module sorgen für den notwendigen Überblick.

Um den Buchungsprozess zu erreichen, unterstützt die Facettierungssuche den Nutzer mithilfe verschiedenster Filter: So kann man nach Angeboten in seinem Bezirksumkreis suchen, genauso wie man Angebote anhand seines Wissensstands, seinem verfügbaren Zeitraum oder Lieblingsdozenten findet.

Abgeschlossen wird das Projekt durch DAM und CMS, die zusammen die flexible und vollständig autarke Pflege der Inhalte auf Kundenseite ermöglichen. Dabei werden die Seiten, wie in einem Baukasten aus den individuell entwickelten Content Elementen zusammengestellt.

 

Das Ergebnis: Die Weichen für die Zukunft des digitalen Vertriebs des IG BCE BWS Angebots gestellt

Jedes Jahr werden fast 2.000 Seminare, Fortbildungen und Tagungen angeboten. Diese werden nun automatisch aus Navision in das PIM für die Website integriert.

Durch die Kombination aus importierten und manuell gepflegten Daten im PIM, stellt die IG BCE BWS das gesamte Seminarverzeichnis auf Basis von Pimcore auf. So wird seit Livegang Zeit und Aufwand bei der Pflege der Seminare gespart. Langfristig wird es Drittdienstleistern, wie Print-Agenturen, erlauben Magazin-Layouts automatisch mit den Daten aus Pimcore zu füllen - und das alles bei einfacher Handhabung.

Der Nutzer erlebt eine konsistente Journey, beginnend mit der Hinführung zur Seminarsuche von der Startseite, dem Suchen und Finden des richtigen Seminars, über die einfache Buchung, unabhängig von der eigenen Buyer-Persona.
Langfristig wird diese Journey ergänzt durch einen neuen Profilbereich, der die Verwaltung aller seminar-bezogenen Daten, über Buchungen, Seminarplaner und Verträge sowie digitale Seminarbesuche und Seminarberatung ermöglicht.

So konnten die IG BCE BWS und polargold in 6 Monaten den ersten Meilenstein auf dem Weg zu einem der besten, deutschen B2B-Weiterbildungsanbieter meistern.

 

devices_mockups_gray_light

 

Zur Pimcore Success Story

Pimcore wurde in Gartners renommierten Bericht "Cool Vendors in Digital Commerce“ gelistet – polargold ist Pimcore Silver Partner und implementiert seit 6 Jahren Digital Experience Plattformen für Kunden.

Lassen Sie uns zusammenarbeiten.

Wir beraten Sie gerne! Vereinbaren Sie einfach ein erstes, selbstverständlich kostenfreies Gespräch. 

Wir kommen gern zu Ihnen oder laden Sie in unsere Agentur im Herzen von Hamburg ein. 

Adde Adesokan

Adde Adesokan
Managing Director

Telefon: 040 688 7587-20
E-Mail: adde@polargold.de

© Copyright 2021 polargold GmbH. All rights reserved.

© Copyright 2019 polargold GmbH.
All rights reserved.